Guten Tag

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.

Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Gentiana Garten

LEYSIN | Schweizer Alpen

Willkommen

Medizinalpflanzen und Phytotherapeutika

Die Stiftung Gentiana hat zum Ziel, Kenntnisse im Bereich Medizinalpflanzen und Phytotherapeutika der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Ausbildung von Gesunheitsfachpersonen (Apotheker, Ärzte) gehört auch zu den Hauptzielen der Stiftung. Seit ein paar Jahren wird für Fachleute die spezifische Internetseite Phyto vom Institut für Pharmakognosie und Phytochemie publiziert (Heilpflanzen-Datenbank).

jardingentiana.ch

Willkommen auf unsere offizielle Webseite: Botanischer Garten Gentiana (Leysin)

Der Garten ist geöffnet: vom 1. Mai bis 30. September 2018

Kalender 2018

Der Garten

Französische Version

Der Garten

Willkommen

Vorstellung

Die Gemeinde Leysin hat der Stiftung ein Grundstück zur Verfügung gestellt. Es befindet sich unterhalb des Dorfes, wo ein Chalet mit Blick auf das Rhonetal steht.

Der Medizinalpflanzengarten ist ein Empfangsort, sowie zugleich eine didaktische Unterstützung zur Entdeckung von Medizinalpflanzen sein. Das Chalet der Stiftung wird diejenigen Leute empfangen, die sich für diese Pflanzen und ihre Anwendungen interessieren.

Dieser botanische Garten fügt sich perfekt in das touristische Angebot von Leysin ein, insbesondere in das des "Suchet"-Hügels. Er ist zu Fuss leicht vom Parkplatz des Sportzentrums aus zu erreichen. Den Spaziergängern, die sich dorthin begeben, wird sich somit im Vorbeigehen ein Besuch des Rehparks oder die Erkundung des didaktischen Pfades des "Suchet"-Waldes anbieten.

Es ist Ziel des Gartens, mehrere hunderte von Medizinal- oder toxischen Pflanzen in ihrem natürlichen Rahmen vorzustellen. Die Einrichtung dieses Orts bringt die bereits vorhandene natürliche Umgebung zur Geltung: den Wald mit Waldrand, eine Trockenwiese, eine feuchte Zone und ein Brachland. Ein Steinboden und andere ökologische Nischen werden geschaffen, um eine grösstmögliche Anzahl an Medizinalpflanzen darzubieten.

Diese werden nach ihren therapeutischen Eigenschaften gruppiert, wie beispielsweise "Beschwerden des gastro-intestinal Trakts" "Leiden des Atemsystems". Diejenige die verwechselt werden können wurden nebeneinander angepflanzt. Andere werden nach ihrer botanischen Klasse präsentiert (beispielsweise die Arten, die der Enzianfamilie angehören).

Der Garten hat auch eine einzigartige Sammlung von Enzianen aus verschiedenen Kontinenten.

Ein Besuch? Hier drücken

Verwirklichung

Die erste Etappe dieses botanischen Gartens konnte dank der Unterstützung folgender Spender entstehen:

  • Gemeinde Leysin
  • Lotterie Romande
  • Sandoz Familienstiftung
  • Kanton Waadt

Pharmazeutische Firmen:

  • Siegfried AG
  • Vifor SA
  • Pharmaton AG
  • Debiopharm SA
  • Arkopharma
  • Ecosol AG
  • Bioforce AG

Sowie Privat-zahlreiche Spender.

Frühlings Adonis

Enzian (Herbst)

Touristische Diversifizierung

Das Projekt der Stiftung Gentiana ist vorrangig wissenschaftlich und didaktisch orientiert.

Dennoch wird es einen Beitrag leisten zur Entwicklung einer für Leysin wichtigen Aktivität: die Weiterbildung. Es handelt sich um Kurse, Seminare und Kongresse über Medizinalpflanzen, die sich an Gesundheitsfachpersonen oder auch an die breite Öffentlichkeit richten. Wenn man weiss, dass die grosse Mehrheit der Medikamente ihre Wirkstoffe aus den Pflanzen ziehen, versteht sich von selbst, dass das Übernachtungspotential, welches aus diesen Aktivitäten resultieren kann, in Leysin auf die nötige Infrastruktur und das Know-How treffen wird.

Die Hochebene und der Hügel, die sich im unteren Teil des Dorfes in der Nähe des Sportzentrums befinden, bilden ein Vergnügungspark für den "sanften Tourismus". Darunter versteht man Spaziergänge und Entdeckungen, zugänglich für alle Alterskategorien und zu jeder Saison.

Dieser Ort empfängt bereits verschieden Freizeitsaktivitäten, vom Langlaufen bis zur Besichtigung einer Fischzucht, vom Rehpark bis zur Rutschbahn, vom Maultierspaziergang bis zum alpinen Arboretum.

Mehr Infos? Hier drücken

Gartenführung mit Prof. Kurt Hostettmann

Ziele

Wilde Rose

Die Forschung

Die Stiftung wird auch die Arzneipflanzenforschung fördern, und besonders die Entwicklung von analytischen Methoden, die zur Bestimmung von Qualitätskriterien für Arzneipflanzen und Phytopharmaka dienen.

In der Tat kann der grosse Anklang, auf den die Pflanzen treffen, manchmal das Verlangen nach Profit übermässig fördern.

Dabei wird der Qualität des vermarkteten Produktes zu wenig Bedeutung beigemessen: Zum Beispiel kann ein Phytomedikament von schlechter Qualität sein und Pestizidrückstände beinhalten oder es kann einen ungenügenden Gehalt an Wirkstoffen aufweisen, was zur Folge hat, dass beim Patienten eine mangelnde Wirkung erzielt wird.

Mehr Infos? Hier drücken

Die Ausbildung

Für Apotheker

Die Stiftung wird das Fort- und Weiterbildungsangebot für Apotheker erweitern, indem sie regelmässige Sitzungen oder längere Ausbildungen (mit Abschluss) organisieren wird.

Eine solche Ausbildung wird die verschiedenen Aspekte der Anwendung von Medizinalpflanzen beinhalten, wie z.B. Qualitätssicherung, klinische Wirksamkeit, Probleme, die den Konsum von Medizinalpflanzen betreffen, usw.

Für Ärzte und Heilberufe (nichtärzt. Personal, im Gesundheitswesen tätig)

Ärzte werden immer öfter von ihren Patienten über natürliche Heilmethoden und besonders Phytotherapie befragt.

Die Stiftung wird daher auch das Ziel befolgen, ihnen eine entsprechende akademische Ausbildung anzubieten.

Für die breite Öffentlichkeit

Die Stiftung Gentiana hat zum Ziel, wissenschaftliche Kenntnisse der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, und somit der immer grösseren Flut von Werbung unzulänglicher Qualität entgegenzutreten.

Mehr Infos? Hier drücken

Gentiana Alba

Gelbe Euphorbe (Frühling)

Gestaltung eines Medizinalpflanzengartens

Ein Medizinalpflanzengarten ist ein wichtiges didaktisches Mittel im Tätigkeitsbereich der Stiftung Gentiana. Die Besichtigung des Medizinalpflanzengartens, kombiniert mit pharmakobotanischen Exkursionen, wird Teil verschiedener Ausbildungen sein, die im Angebot stehen werden.

Der Garten wird einerseits für die breite Öffentlichkeit eine wichtige Informationsrolle einnehmen, dann aber auch für die populärwissenschaftliche Darstellung der Gentiana-Stiftung. In der Tat tendieren heutzutage viele Leute dazu, selbst ihre Medizinalpflanzen zu ernten, und es kann manchmal zu gefährlichen Verwechslungen kommen.

Die Stiftung Gentiana wird daher eine wichtige Rolle in der Ausbildung über Medizinalpflanzen spielen.

Diese nehmen einen wichtigen Platz in allerlei Therapien ein und werden es weiterhin tun, nicht nur in den Entwicklungsländern, sondern auch in der Schweiz und anderen Industrieländern.

Ein Besuch? Hier drücken

Die Stiftung

Mitglieder des Stiftungsrates

Herr Prof. Kurt HOSTETTMANN, Präsident
Leiter des Labors für Pharmakognosie und Phytochemie der Universität Genf, Champex-Lac

Herr Dr Christian TERREAUX, Vizepräsident
Apotheker, medizinischer Abgeordneter, Vorsitzender der französischen Abteilung der Schweizerischen Medizinischen Gesellschaft für Phytotherapie, Chardonne

Herr Claude GAULIS, Finanzverwalter
Manager in Bereichen Tourismus und Gesundheit, Leysin

Frau Marie-José JULMI, Mitglied
ehemalige Gemeinderätin, Leysin

Herr Dr Eric KIENER, Mitglied
Hausarzt, Château-d’Oex

Herr Dr Olivier POTTERAT, Mitglied
Biologie Pharmaceutique, Département des Sciences Pharmaceutiques, Université de Bâle

Herr Jan SANDEN, Mitglied
Delegierter des Stadtrates, Leysin

Hommage

Ehrung an Herrn Maurice BESSE, ehemaliger Bürgermeister in Leysin.

Er förderte die Realisierung des Gartens Gentiana, in der langen Tradition von Leysin als Gesundheitszentrum.

Agenda

Sam 19. Mai 2018

Enzianfest
10.30 Uhr: Gartenführung unter der Leitung von Professor Kurt Hostettmann

Sam 7. Juli 2018

Tag der offenen Türe
10.30 Uhr: Gartenführung unter der Leitung von Professor Kurt Hostettmann

Son 5. August 2018

Tag der offenen Türe
14.00 Uhr: Gartenführung unter der Leitung von Dr. Eric Kiener, Facharzt für Pflanzenheilkunde (ersetzt Prof. Kurt Hostettmann)

Sam 1. September 2018

Ausflug für die Fördermitglieder der Stiftung Gentiana

Info

Öffnungszeiten, Eintrittspreis, Anreise

Geöffnet vom 1. Mai bis 30. September 2018
10h00 – 17h00
Täglich ausser montags (nach Wetter)

Preise 2018

  • Eintritt Erwachsene: CHF 6.-
  • Eintritt Kinder: CHF 2.-
  • Gartenführung Erwachsene: CHF 10.-
  • Gartenführung Kinder: CHF 4.-

Der Zugang zum Garten?

Lageplan (PDF)

Google Maps

Informationen, Kontakt

Leysin Tourisme
Route de la Cité 27
1854 Leysin
T: +41 24 493 33 00

Webseite

Gartenführung, Kontakt mit Spendern
Prof. Kurt Hostettmann
T: +41 27 783 28 81

E-mail

Allgemeine Informationen, Kontakt mit Fördermitgliedern
Herr Claude Gaulis

E-mail

Stiftung Gentiana, Botanischer Garten, Leysin
Digital Design Solutions Bluewave.Studio
©2017-2018
Aktualisierung: 07.07.2018